DSC_0451-Montage

  

Zu Gast in Lamspringe

Nachricht 07. September 2016
DSC_0468

Ein Abend für die Ehrenamtlichen in der Diakonie

Es ist Tradition, dass in der Woche der Diakonie ein Abend für die Ehrenamtlichen vom Diakonischen Werk veranstaltet wird. Im letzten Jahr sind wir dazu übergegangen, mit diesem Abend auch die Diakonieräume unseres Kirchenkreisverbandes aufzusuchen. So fand der diejährige Ehrenamtsabend in Lanspringe statt, das zum Diakonieraum "Börde" gehört. Im dortigen Gemeindehaus - von den Einheimischen auch liebevoll "Seelensäge" genannt - trafen sich über 40 Frauen und Männer, die sich in den verschiedensten Arbeitsgebieten der Diakonie ehrenamtlich engagieren. Auf sie wartete nicht nur ein reichhaltiges Buffet, sondern auch geistliche und geistige Speise. Nach der Begrüßung durch Gemeindepastor Gensicke und Pastor Frost als Vorsitzendem des Diakonieausschusses, hielt Diakoniepastor Bartels eine Andacht. Superintendent Castel begrüsste als Verbandsvorsitzender die Gäste und dankte ihnen für Engagement, das gerade in dieser Zeit angesichts vielfältiger Notlagen unverzichtbar ist. Außerdem stellte er fest, dass die Einrichtung der Diakonieräume eine gute Entscheidung gewesen ist, um die diakonische Arbeit in dem doch sehr großen Gebiet des Kirchenkreisverbandes zu fördern.

Zwichendurch brachte Kirchenkreiskantor Christoph Pannek immer wieder die Anwesenden ins Singen. Mit seiner schwungvollen Begleitung am Klavier lernte man Kirchenlieder in einer ganz neuen Weise kennen.

Matthias Böning konnte als Geschäftsführer des Diakonischen Werks zwei neue Mitarbeiterinnen in der Flüchtlingssozialarbeit vorstellen: Mandy Steinberg ist die Koordinatorin für das Projekt zur Begleitung und Qualifizierung der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit. Jennifer May ist die Integrationshelferin für Bad Salzdetfurth und Lamspringe als Nachfolgerin für Eileen Buthmann. Vom Diakonischen Werk nahmen auch noch Kornelia Becker, die Leiterin der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, und Bettina Mai, die Kirchenkreissozialarbeiterin im Diakonieraum Börde, an dem Ehrenamtsabend teil.

Es gab auch etwas zum Lachen: Matthias Böning und Ralph-R. Bartels zeigten in einem Sketch, wie die Landeskirche demnächst mit dem "PC-Pastor 3.1" dem Pfarremangel begenen will.

Insgesamt ein Abend in schöner Atmosphäre - man konnte spüren, dass es in Lamspringe ein gutes diakonisches Miteinander gibt.

Ein besonderer Dank gilt Doris Heil, die als Kirchenvorsteherin und Gemeindediakoniebeauftragte uns bei der Vorbereitung viel geholfen hat.